Ohne große Umwege: In diesem Artikel finden Sie zehn nützliche Apps für Ihr Smartphone. Hilfreich für Singles, Familien, Mieter*innen und Eigentümer*innen. Alle aufgeführten Apps drehen sich um die Themen Haus, Wohnen, Garten und Familie. Manche helfen beim Einrichten, beim Einkaufen oder spielen Musik. Es gibt Apps zur Vermessung, zur Gartenplanung und zur Kameraüberwachung. Alle Tipps sind handverlesen und selbst getestet. Und damit Sie sich in dem Dschungel an immer neuen Apps zurechtfinden, hier die Auswahl:

1. RoomScan Pro

Ultimativer Grundriss-Scanner

Vorschaubild der App RoomScan Pro.

RoomScan Pro ist eine App, die Grundrisse erstellen kann und Abstände in Räumen erfasst. Nützlich für Vermessungen, Renovierungsarbeiten oder Inneneinrichtung. Der Scan funktioniert sogar bei schlechten Lichtverhältnissen. Die App ist gratis. (In-App-Käufe sind möglich – komplett für 8,99€)

2. EnergieCheck co2online

Durchblick beim Verbrauch.

Vorschaubild der App EnergieCheck ca2online.

Wir haben länger nach einer App gesucht, in der sich der Verbrauch von Heizenergie, Strom, Wasser und anderen Stellen erfassen lässt. Die Auswahl war nicht leicht, denn das Angebot in diesem Bereich lässt Wünsche offen. Für den privaten Gebrauch können wir EnergieCheck co2online empfehlen. Diese App lässt einen diverse Zählerstände erfassen und den Verbrauch auswerten. Diagramme zum Verbrauch und Ertrag ermöglichen eine sorgfältige Auswertung. Die App ist gratis, mit möglichen In-App-Käufen. Probieren Sie es mal aus und geben Sie uns gerne Rückmeldung, was Sie über die Funktionen denken.

3. AnyMote

Eine für Alle.

Vorschaubild der App AnyMote.

AnyMote ist eine Universalfernbedienung. Dabei funktioniert die App erstaunlich gut, alles was einen Infrarot-Empfänger hat, kann angesteuert werden. In unserem Test war das ein LG Smart-TV und eine Musikanlage von Samsung. Zu beachten ist, dass natürlich auch das als Sender verwendete Gerät (Smartphone, Tablet) eine IR-Steuerung braucht. Sonst funktioniert es nicht. Viele Funktionen sind gratis und weitere lassen sich dazukaufen.

4. Stauden Ratgeber

Die App mit dem grünen Daumen.

Vorschaubild der App Staudenratgeber.

Garten-Apps sind wie Insekten im eigenen Garten. Es gibt sehr viele und manche gehen einem auf die Nerven. Doch einige sind sehr nützlich und schön anzusehen. Hier können wir den Stauden Ratgeber empfehlen. Wenn Sie auf der Suche nach den besten Pflanzen für Ihren Garten sind, ist das Ihre App. Die App liefert Informationen zu über 1.400 verschiedenen Arten und Sorten in 20 verschiedene Verwendungsbereichen. Von Bauerngarten über Dachbegrünung bis hin zu Wasserpflanzen ist alles dabei. Lassen Sie sich zu jeder Pflanze Bilder und umfangreiche Informationen anzeigen. Praktisch und sehr interessant!

5. Nest

Bereit für die Zukunft?

Vorschaubild der App Nest

Den Begriff Smart Home hört und liest man oft. Gemeint sind technische Systeme und Geräte die, miteinander vernetzt, Lebensqualität, Sicherheit und den Komfort in Wohnräumen verbessern sollen. Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Das Thema wird gern diskutiert, denn immer wieder gibt es Bedenken, was den Datenschutz angeht. Diverse Anbieter stehen im Verdacht, persönliche Informationen und gesammelte Daten nicht ausreichend zu schützen oder gezielt zu verarbeiten, ohne das die Nutzer etwas davon wissen. Das ist wohl ein Symptom der Zeit in der wir leben. Jeder sollte selbst entscheiden welche technischen Helfer Sinn machen und wo eine klare Grenze ist.

Wenn Sie sich für das Thema Smart Home interessieren, werfen Sie doch mal einen Blick auf Nest. Hier gibt es eine Vielzahl von Geräten und Funktionen um den eigenen Haushalt anzusteuern. Dazu gehören zum Beispiel Kameras, Rauch- und Kohlenmonoxidmelder und Videotürklingeln. Auch Heizungen und Jalousien kann man bedienen. Mit der „Nest“-App lassen sich die gesammelten Daten umfangreich überwachen. Die App ist kostenlos aber für die volle Funktion sind diverse Geräte erforderlich.

6. Bring!

Einkaufen leicht gemacht.

Vorschaubild der App Bring!.

Vergessen Sie den alten Einkaufszettel. Bring! ist eine digitale Einkaufsliste. Diese kostenlose App vereinfacht Ihre regelmäßigen Einkäufe. Hunderte Artikel sind in Kategorien eingeteilt und werden durch einen Klick zur Liste hinzugefügt. Die Listen sind leicht zu bedienen und können zusammen mit anderen Personen (Partner, Kollegen, Familie) bearbeitet werden. Klicken Sie einfach auf den Artikel, dann auf die gewünschte Menge und dieser wird auf der Liste vermerkt. Zusätzlich liefert die App aktuelle Angebote und passende Rezepte. Genial! Probieren Sie es mal aus.

7. Blink Home Monitor

Für Ihre Sicherheit.

Vorschaubild der App Blink Home Monitor.

Blink Home Monitor ist ein Heimüberwachungssystem. Die App funktioniert mit den Kameras der Firma Blink. Das System ist einfach einzurichten und gleichermaßen für Mieter und Hausbesitzer geeignet. Mit der App haben Sie direkten Zugriff auf Live-Bilder aus der Wohnung. Sie können Zeiten bestimmen, wann Bewegungen erfasst und aufgezeichnet werden. Die Videoqualität ist top. Das System kann durch verschiedene Kamera- und Alarmeinstellungen individuell auf alle Bedürfnisse angepasst werden. Vorsicht: Achten sie bei der Installation und Verwendung von Überwachungskameras auf die gesetzlichen Regelungen.

Wir verwenden das System um unsere Büroräume zu überwachen, wenn niemand mehr im Haus ist. Die Kameras sind zum Beispiel am Wochenende oder in der Nacht aktiv und zeichnen Bewegungen in den Räumen auf. Das Material wird direkt in eine Cloud geladen und lässt sich immer abrufen, auch wenn die Kameras beschädigt wurden. Wir sind mit dem System zufrieden. Das Verhältnis von Preis/Leistung stimmt. Ein Nachteil sind die Batterien. Diese müssen deutlich öfter ausgetauscht werden, als vom Hersteller angegeben. Jede Kamera benötigt zwei AA-Batterien und wir wechseln diese alle zehn Wochen aus.

8. Erste Hilfe DRK

Jede Sekunde zählt.

Vorschaubild der App Erste Hilfe DRK.

Erste Hilfe DRK ist eine lebensrettende App für das Smartphone. Im Ernstfall ist die App eine interaktive Begleitung für Ersthelfer. Der Assistent gibt per Sprache und wahlweise Text oder Bild Anweisungen zu Erste Hilfe-Maßnahmen und kann so durch eine Notfallsituation lotsen. Per Eingabe mit „Ja“- oder „Nein“-Taste können die Fragen der App entsprechend der Notfallsituation beantwortet werden. Auch ein Notruf mit Standortbestimmung kann abgesetzt werden. Die App kostet einmalig 1,09€.

9. Roomle

Virtuelles Einrichten

Vorschaubild der App Roomle.

Mit Roomle lässt sich Inneneinrichtung planen. Der Nutzer kann 3D-Grundrisse zeichnen und die Räume dann einrichten. Auch Ihre Räume vor Ort können leicht abgebildet werden. Die Projekte lassen sich sogar live und in bester Augmented Reality bestaunen. Es gibt einen breiten Katalog an 3D-Möbeln, mit denen sich fast jede Idee visualisieren lässt. Eine App für Kreative und Ungeduldige. Die Nutzung von Grundfunktionen ist kostenlos. Das volle Programm gibt es ab 6,99€.

10. Radio.de

Der Name ist Programm.

Vorschaubild der App Radio.de.

Mit der radio.de-App können Sie kostenlos mehr als 30.000 Radiosender aus aller Welt hören. Einfach den Lieblingssender suchen und anklicken. Sie müssen nur einen Werbespot ertragen und los geht es. Der Lieblingssender lässt sich auch einfach speichern. Echt nützlich für Zuhause und im Garten. Unterwegs nutzt die App die mobile Datenverbindung.

Eine bunte Auswahl

Hoffentlich war diese Auswahl für Sie interessant und nützlich. Ein paar der Apps haben wir gewählt, weil wir bei unserer täglichen Arbeit von Kunden auf diese Probleme angesprochen wurden. Vor allem die Themen Sicherheit und Erfassung von Energieverbrauch sind für Eigentümer*innen wichtige Punkte. Auch der eigene Garten kann eine Herausforderung für Eigentümer*innen sein. Wir versorgen Sie gerne mit Inhalten rund um die Immobilie. Haben Sie eine Frage zum Thema? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Gerne stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zur Seite.